News-Archiv saison 2019/2020

Geisterticket-Aktion beendet

Wir sagen DANKE für über 750 verkaufte Tickets! (20.05.20)

Zwei Monate nach der Aussetzung des Spielbetriebs und dem Abbruch der Volleyball Bundesliga ist die Saison für die BlueVolleys nun endgültig beendet. Seit gestern ist unsere Geistesticket-Aktion ausgelaufen, bei welcher die Käufer eine Karte für das virtuelle Spiel gegen den unsichtbaren Gegner Covid-19 erwerben konnten. Dabei konnten insgesamt 762 Tickets abgesetzt werden, was die ursprüngliche Erwartungshaltung bei weitem übertraf. 

Die große Solidarität die dem Verein in den letzten Wochen zuteil wurde hilft den Verantwortlichen bei der finanziellen Planung der nächsten Saison erheblich. In den letzten Tagen wurden bereits die Lizenzunterlagen für 2. Bundesliga und Regionalliga eingereicht. Alle Unterstützer können sich in der nächsten Saison also auf hochklassigen Volleyball mit zwei Gothaer Mannschaften freuen. 

Letztendlich bleibt nur noch einmal DANKE zu sagen. Besonders hervorheben muss man an dieser Stelle natürlich diejenigen Unterstützer, welche weit mehr als eine Karte gekauft haben. Aber auch unsere Ligakonkurrenten aus Delitzsch, Leipzig und Hammelburg zeigten sich solidarisch. Sie unterstützten die BlueVolleys mit dem dem Kauf eines Tickets und empfahlen ihren Fans auf den sozialen Kanälen unsere Aktion. Eine super Geste die zeigt, dass Zusammenhalt im Volleyball auch in schwierigen Zeiten groß geschrieben wird.

Für Gothaer Volleyballer bleiben die nächsten Wochen spannend, denn neben der (hoffentlich) baldigen Eröffnung der Beachanlage in Gotha-Siebleben folgen demnächst Neuigkeiten zur kommenden Saison.




fast 750 verkaufte geisterticket

 

Unsere Geisterticket-Aktion läuft weiterhin sehr gut! Die nächste Marke ist in greifbarer Nähe. (04.05.20)

Unsere Geisterticket-Aktion nimmt weiter Fahrt auf! Durch Eure Unterstützung konnten bereits mehr als 700 virtuelle Tickets verkauft werden und wir steuern direkt auf die nächste Verlosung zu! 

Zu gewinnen gibt es dieses Mal 5 Freikarten, ein BlueVolleys Handtuch und ein Trikot von Christoph.

Kauft noch schnell eines der Tickets und sichert euch eure Chance auf einen der Preise! Drückt einfach den Button oben um direkt zum Shop zu gelangen.

die erste marke ist geknackt!

Unglaublich! Bereits nach einem Tag wurden über 300 Geistertickets verkauft... (19.04.20)

Nach einem Tag haben wir bereits über 300(!) verkaufte virtuelle Tickets! 

Da starten wir natürlich wie versprochen die erste Verlosung, bei der ihr neben 5 Freikarten auch noch einen Pullover und ein Trikot von Elias und Max gewinnen könnt! 


Die Gewinner werden demnächst per E-Mail benachrichtigt, also schaut immer mal in eurem Postfach vorbei ob ihr zu den Glücklichen zählt. 

Erzählt ansonsten euren Freunden und Bekannten von unserer Aktion, damit wir bald die nächste Verlosung starten können!

Geisterticket-aktion

Ab sofort ist es möglich die BlueVolleys durch den Kauf eines Geistertickets in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen! (15.04.20.)

Die Coronakrise stellt alle Sportvereine vor eine nie dagewesene Herausforderung. Auch unser Verein ist stark davon betroffen. Allein durch die fehlenden Einnahmen aus den letzten vier Heimspielen der BlueVolleys ist eine sehr großer wirtschaftlicher Schaden entstanden. Außerdem ist es noch nicht abzusehen ob und in welchem Umfang viele unserer Partner und Sponsoren ihr Engagement nach der Krise fortsetzen können. Deshalb haben wir in Kooperation mit deinTeam24.de eine Geisterticket-Aktion ins Leben gerufen, bei welcher jeder von Euch dem Volleyball in Gotha in dieser schwierigen Zeit helfen kann.


Das Aktions-Ticket könnt ihr über den Button für nur 3€ erwerben. Natürlich ist es aber auch möglich mehrere Tickets zu kaufen, um uns zu unterstützen das Ziel von 1000 verkauften Karten zu erreichen. 


Außerdem habt ihr folgende Vorteile beim Kauf eines Aktions-Tickets:

  • Zusendung eines symbolischen Tickets via E-Mail (im PDF-Format) 
  • Jedes Ticket = 1 Los 

Beim erreichen der Meilensteine von 250, 500, 750 und 1000 verkauften Tickets werden die glücklichen Gewinner ermittelt. Zu gewinnen gibt es u.a. Freikarten, eine Jahreskarte und ein paar Sachen von unseren Jungs.

  • 3 Tickets = Eintrittskarte für Playersparty 

Unsere Jungs organisieren (sobald wieder möglich) eine eigene Party aus der Mannschaftskasse. Bei 3 gekauften Tickets steht Ihr direkt auf der Gästeliste. 


Gemeinsam schaffen wir es auch im nächsten Jahr Volleyball Bundesliga in Gotha zu erleben! 

Aussetzung des Spielbetriebs

Aufgrund des Coronavirus wird der gesamte Spielbetrieb der 2. Volleyball Bundesliga umgehend eingestellt. (12.03.20)

Der Spielbetrieb der 2. Bundesliga der Frauen und Männer wird mit sofortiger Wirkung eingestellt. Die vielen regional unterschiedlichen Regelungen sowie bereits ausgesprochene Hallensperrungen machen die Weiterführung der Spiele unmöglich. Regelungen zu Auf- und Abstieg werden zu einem späteren Zeitpunkt und in enger Abstimmung mit dem Deutschen Volleyball-Verband (DVV) getroffen und kommuniziert.

Michael Evers, Präsident Volleyball Bundesliga: „Wir bedauern es natürlich sehr, dass das Coronavirus solch gewichtige Auswirkungen auf das öffentliche Leben und damit auch den Sport hat. Als Volleyball Bundesliga haben wir jedoch auch eine Verantwortung gegenüber unseren Spielerinnen und Spielern, den Trainerteams, Vereinsmitarbeitern und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, deren Sicherheit und Gesundheit bestmöglich geschützt werden soll. Wir sind uns darüber bewusst, dass diese Entscheidung noch nicht absehbare wirtschaftliche Folgen für die Vereine und die Liga nach sich ziehen wird – dennoch war die nun getroffene Entscheidung für den Vorstand der Volleyball Bundesliga unter den derzeitigen Voraussetzungen alternativlos."

Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer Volleyball Bundesliga: „Wir befinden uns in einer für Deutschland noch nie dagewesenen Situation, die auch den Sport vor noch nicht dagewesene Entscheidungen stellt. Die föderale Struktur der Bundesrepublik erschwert dabei die Lösungsfindung, da sie in unterschiedlichen Gebieten auch unterschiedliche Voraussetzungen schafft. Die Aufgabe des Vorstandes der Volleyball Bundesliga war es, eine einheitliche und faire Regelung für alle Standorte zu finden. Auf dieser Grundlage hat die Volleyball Bundesliga entschieden, die noch ausstehenden Hauptrundenpartien der 1. Bundesliga der Frauen und Männer unter Ausschluss der Öffentlichkeit in den Hallen zu absolvieren und den Spielbetrieb der 2. Liga mit sofortiger Wirkung einzustellen. In der Abwägung der gesundheitlichen, sportlichen und wirtschaftlichen Interessen der Vereine war das in der aktuellen Situation die einzig richtige Entscheidung."

Volleyball Bundesliga; 12.03.2020

Zielstellung zwei siege

Die Blue Volleys Gotha peilen in den beiden 2.Bundesliga-Heimspielen des Wochenendes gegen TUS Kriftel und VI Frankfurt/Main zwei Siege an. Spielbeginn in der Ernestiner-SH ist am Sonnabend um 19:00 Uhr und am Sonntag um 16:00 Uhr. (11.03.20)

Für Gothas Trainer Kronseder ist die Zielstellung am Wochenende klar, „Wir wollen zwei Siege, egal wie“, lautet seine Vorgabe an die Mannschaft. Verständlich, denn mit zwei Siegen dürften etwaige letzte Zweifel am Klassenerhalt vom Tisch sein. Zumal es sich bei beiden Gegnern um Mannschaften aus der Abstiegszone der Liga handelt.

Der Aufsteiger Kriftel ist derzeit Elfter und damit akut abstiegsgefährdet. Das DVV-Stützpunktteam aus Frankfurt, vom Abstieg jedoch ausgenommen, hat bisher erst einen Punkt auf dem Konto und ist abgeschlagen Tabellenletzter. Dennoch sollten die Gothaer beide Partien äußerst konzentriert angehen. 

 

Kriftel, mit vier Niederlagen in die Saison gestartet, hat sich inzwischen an die höhere Spielklasse gewöhnt und zuletzt mit einigen guten Ergebnissen aufgewartet. So gelang den Hessen ein 3:2 Erfolg gegen den Tabellenzweiten Karlsruhe und ein deutliches 3:0 gegen Delitzsch. Auswärts hat die TUS allerdings erst ein Spiel gewonnen und das gegen Schlusslicht Frankfurt.

 

Das Nachwuchsteam der Jahrgänge 2001 bis 2003 vom Volleyball Internat Frankfurt ist unverändert heiß auf den ersten Saisonsieg und wird auch in Gotha alles daransetzen, dieses Ziel zu erreichen. Mit dem Nordhäuser Bierwisch haben die Frankfurter ein ganz großes Talent in den Reihen. Der 17-jährige Außenangreifer besitzt ein Doppelspielrecht und gehört, ebenso wie Diagonalangreifer Torwie, auch dem Kader des 1.Bundesligisten United Volleys Frankfurt/Main an.

 

Dennoch gehen die Blue Volleys als Favorit in die beiden Begegnungen. Mit dabei wird wieder Diagonalangreifer Niederlücke sein, der seine langwierige Schulterverletzung weitgehend auskuriert hat und auf Einsatzzeit hofft. Er ist, wie auch seine Mitspieler Werner und Kummer, übrigens ein ehemaliger Spieler des Volleyball Internats. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Zuspieler Rein, der erkältet ist. Für ihn würde Neubert auf die Regieposition rücken.

 

Für Gothas Volleyballanhänger sind beide Spiele vielleicht die letzte Gelegenheit die Blue Volleys in dieser Saison zu erleben. Angesichts der Coronakrise sind „Geisterspiele“ oder Spielabsagen, die Gothaer haben danach noch zwei Heimspiele und das Landepokalhalbfinale gegen die eigene 2.Mannschaft, auch im Volleyball ja nicht gänzlich auszuschließen.

 

Foto: Niklas Kubitz Photography